Semmel Fülle


Sie können die Semmelfülle in einer Auflaufform backen oder damit Ihr Lieblingsgeflügel füllen.

MailFacebookTwitterPinterestDrucken

Zutaten Grundrezept für 4 Personen
 

4 frische Semmeln (ca. 340 g)
¼ l Milch
5 Dotter
5 Eiklar
120 g Butter
2 EL gehackte Petersilie
Salz
Muskat

1 EL Butter für die Form


Orange-Haselnuss-Cranberrys

50 g Haselnüsse
Prise Zimt
60 g Rosinen
60 g Cranberrys, getrocknet
40 g Aranzini, gewürfelt
Saft von 1 Orange ; Schale von ½ unbehandelten Orange, fein abgerieben


Maroni-Pilze

1 Zwiebel, fein gehackt
80 g Speckwürfel
180 g Champignons
150 g Maroni
1 TL Thymian, getrocknet

Zubereitung

  1. Die Semmeln in nicht zu kleine Würfel schneiden, in eine Schüssel geben, mit der kalten Milch übergießen, mit Dotter verquirlen und einige Minuten rasten lassen.
  2. Die Butter in einen kleinen Topf geben und langsam schmelzen, über die Semmeln gießen, Petersilie zugeben und mit Salz und Muskat würzen.
  3. Eiklar zu festem Schnee schlagen und in mehreren Etappen unterheben.
  4. Das Backrohr auf 160°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  5. Eine Kastenform (28 – 30 cm Länge) ausbuttern, Masse einfüllen und ca. 45 Minuten backen. Variation: Die Fülle auf ein großes Stück gebutterte Frischhaltefolie geben, einrollen, in Alufolie wickeln und bei 160°C 45 Minuten backen.


Orange-Haselnuss-Cranberrys

Die Haselnüsse grob hacken; 1 EL Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen, Haselnüsse darin hell anrösten, mit Zimt bestreuen und auskühlen lassen.

Die Rosinen, Cranberrys und Aranzini in eine Schüssel geben, mit Orangensaft übergießen, Orangenschale zugeben und 10 Minuten rasten lassen. Alle Zutaten zur Grundfülle geben.


Maroni-Pilze

2 EL Butter in einer Pfanne schmelzen, Zwiebel darin hell anrösten, Speck zugeben und kurz mitbraten; Die Champignons blättrig schneiden, zugeben und solange mitbraten, bis die entstandene Flüssigkeit verkocht ist.

Die Maroni mit den Händen leicht zerteilen, zugeben und ebenfalls kurz mitrösten; Thymian darüber streuen. Maroni-Pilze kurz auskühlen lassen und zur Grundfülle geben.

zurück

Zutaten
Zubereitung