Rehcarpaccio

mit Rosmarinöl


Rezept Zubereitungszeit Zubereitungszeit: < 45 Minuten

MailFacebookTwitterPinterestDrucken

Zutaten für 4 Personen

Rosmarinöl

  • 250 ml Olivenöl extra vergine
  • 4 Zweige frischer Rosmarin

 

Carpaccio

  • 400 g Rehrücken, ausgelöst
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

 

marinierteR Salat

  • 3 EL Aceto balsamico
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 120 g gemischter Blattsalat, geputzt
  • 100 g braune Champignons, geputzt

 

Gefrierbeutel

Zubereitung

Marinierzeit: 12 Stunden

  1. Rosmarinöl: Das Olivenöl in einen Topf geben und leicht erwärmen, aber nicht stark erhitzen. Die Rosmarinzweige dazugeben, vom Herd nehmen und das Öl zugedeckt über Nacht bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  2. Vier flache Teller mit dem Rosmarinöl bestreichen und mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen.
  3. Carpaccio: Den Rehrücken in sehr dünne Scheiben schneiden. Jedes Stück zwischen zwei Gefrierbeutel legen und mit einem Plattiereisen* oder der flachen Seite des Fleischklopfers vorsichtig zu einer etwa 1 mm dicken Scheibe klopfen.
  4. Die Fleischblätter auf die 4 Teller verteilen, mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit etwas Rosmarinöl beträufeln.
  5. Marinierter Salat: 8 EL Rosmarinöl mit dem Aceto balsamico vermengen, mit dem Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat gründlich mit dieser Marinade vermengen und in die Mitte der Teller setzen.
  6. Die Stiele der Champignons herausbrechen. Die Champignonkappen mit einem Trüffelhobel über das ganze Carpaccio hobeln, eventuell nochmals pfeffern.

Tipp: Eventuell übrig gebliebenes Rosmarinöl eignet sich zum Marinieren von winterlichen Blattsalaten oder weichem Käse.

 

*Plattiereisen = flaches Eisen mit Griff zum Bearbeiten (plattieren, klopfen) von Portionsfleisch

 

Als Beilage: Knuspriges Weißbrot

zurück

Zutaten
Zubereitung