Marinierte Lammkeule

in Zitronenmarinade


MailFacebookTwitterPinterestDrucken

ZUTATEN für 6 - 8 Personen
 

1 ausgelöste Lammkeule (ca.2,5 kg)
4 Rosmarinzweige
4 EL Basilikum- oder Knoblauchpesto
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Salz


Für die Zitronenmarinade

1 Zitrone
4 EL Olivenöl
4 große, in Scheiben geschnittene Knoblauchzehen
1 TL Chilipaste
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
4 - 5 dünne Zitronenscheiben
3 Rosmarinzweige
1 großer Plastiksack


ALS BEILAGE

Blattspinat, Erdäpfelpüree oder in Besam gewälzte Buttererdäpfel

ZUBEREITUNG 2½ Stunden

Marinierzeit: 8 Stunden

  1. Die Lammkeule innen und außen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, mit Rosmarinzweigen füllen und den inneren Teil mit Pesto bestreichen.
  2. Marinade: Die Zitrone auspressen, den Zitronensaft mit dem Olivenöl, dem Knoblauch und der Chilipaste vermengen, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  3. Die Lammkeule in ein großes Plastiksackerl legen, die Marinade zugeben und das Plastiksackes gut verschließen. Die Marinade mit den Händen etwas einmassieren und die Keule 8 Stunden bzw. über Nacht im Kühlschrank marinieren.
  4. Die Lammkeule etwa 1 Stunde vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen.
  5. Das Backrohr auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  6. Die Keule samt der Marinade in eine Britenwanne geben, ein Bratenthermometer in die dickste Stelle stecken, mit den Zitronenscheiben und den Rosmarinzweigen belegen und ca. 1½ Stunden bis zu einer Kerntemperatur von 75 - 80 °C braten. Eventuell nach 2/3 der Bratzeit mit dem entstandenen Bratensaft übergießen.
  7. Das Rohr abschalten und den Braten ca. 20 Minuten rasten lassen.
  8. Den Lammbraten in Scheiben schneiden und mit Bratensaft anrichten.


Tipp

Anstelle des Pestos 2 - 3 groß zerdrückte Knoblauchzehen mit etwas Olivenöl vermengen und die Keule damit bestreichen.

 

zurück

Zutaten
Zubereitung