Karpfenfilet im Erdäpfel-Wasabi-Sud


Fische müssen schwimmen – das weiß jeder. Dieser hier dümpelt in exotisch scharfem Wasabi-Sud und teilt sich das Vergnügen mit kleinen Erdäpfelwürfeln.

Rezept Zubereitungszeit Zubereitungszeit: < 15 Minuten

MailFacebookTwitterPinterestDrucken

Zutaten für 2 Portionen

  • 500 g Karpfenfilet
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Stück Stangensellerie (ca. 80 g), in feine Scheiben geschnitten
  • 3 EL Olivenöl
  • Alufolie


Erdäpfel- Wasabisud:

  • 250 g Erdäpfel, geschält und kleinwürfelig geschnitten
  • 1 Stück Stangensellerie (ca. 80 g), in feine Scheiben geschnitten
  • 1 kleine Zwiebel (ca. 6 0 g), kleinwürfelig geschnitten
  • 1 EL Olivenöl
  • 20 g Butter
  • 3/8 l Rindsuppe
  • 1/16 l Obers
  • 1 EL Wasabipaste
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Backrohr auf 150°C vorheizen.
  2. Erdäpfelsud: Öl in einer Pfanne leicht erhitzen, Butter darin schmelzen und Zwiebelwürfel sowie Selleriescheiben bei mittlerer Hitze anrösten. Erdäpfelwürfel zugeben, kurz mitrösten, mit Rindsuppe aufgießen und bei geringer Hitze weich kochen.
  3. Karpfen in 4 gleich große Stücke schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Alufolie auf ein Backblech legen, Fischfilets darauf geben.
  5. Stangenselleriescheiben über den Fischfilets verteilen und mit Olivenöl beträufeln. Alufolie über den Fischfilets verschließen und im Rohr bei 150°C ca. 18-20 Minuten garen.
  6. Erdäpfelsud mit Obers aufgießen. Wasabipaste zugeben, alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Fischfilets aus der Folie nehmen und mit dem Erdäpfel-Wasabi-Sud in tiefen, vorgewärmten Tellern anrichten.

zurück

Zutaten
Zubereitung