Gebratene Lammkeule

mit Zitronencreme und Vogerlsalat


Rezept Zubereitungszeit Zubereitungszeit: < 60 Minuten

MailFacebookTwitterPinterestDrucken

ZUTATEN für 4 - 6 Personen
 

Marinade

3 Knoblauchzehen, geschält
Schale von 1 unhandelten Zitrone, fein abgerieben
3 EL Olivenöl
1 kleine getrocknete Chilischote, zerbröselt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1,80 kg Lammkeule, ausgelöst
20 g Butter
Bindfaden

ZITRONENCREME

150 g milder Ziegenfrischkäse
150 g Sauerrahm oder dickcremiges Joghurt
Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone, fein abgerieben
Salz & Pfeffer

100 g Vogerlsalat, geputzt
4 EL geschälte Haselnüsse, grob gehackt zum Bestreuen
Olivenöl zum Beträufeln
Meersalz zum Bestreuen

ZUBEREITUNG

  1. Marinade: Knoblauchzehen hacken, mit der Zitronenschale und dem Olivenöl vermengen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Lammkeule innen und auen mit der Marinade bestreichen. Mit einem Bindfaden zusammenbinden und zugedeckt bei Zimmertemperatur ca. 2 Stunden rasten lassen lassen.

  2. Backrohr auf 230 ° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Lammbraten in eine Bratwanne legen, Bratthermometer an der dicksten Stelle hineinstecken, Butterstück auf den Braten geben und ca. 25 Minuten braten. Backrohrtüre 5 Minuten öffnen, Temperatur auf 100 ° C zurückschalten und Lammbraten bis zu einer Kerntemperatur von 55 - 60 ° C braten; aus dem Rohr nehmen und mindestens 2 - 3 Stunden auskühlen lassen.

  3. Zitronencreme: Schafkäse mit einer Gabel zerdrücken, Sauerrahm oder Joghurt sowie Zitronenschale zugeben und alles glattrühren; mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. Bindfaden von der Lammkeule entfernen. Fleisch quer zur Faser in dünne Scheiben schneiden, auf eine Platte legen, mit der Zitronencreme beträufeln, Vogerlsalat darüber verteilen, mit Olivenöl beträufeln und mit Meersalz sowie Haselnüssen bestreuen.

Tipp:

Variation: Man kann den Lammbraten auch warm genießen! Fleisch nach dem Braten im Rohr bei ca. 60 ° C etwa eine 3/4 Stunde rasten lassen, dann aufschneiden. Dazu Passagier Blattspinat, Kartoffelgratin oder Kartoffelgnocchi.

zurück

Zutaten
Zubereitung

Tage

Stunden

Minuten

Sekunden

bis zur nächsten Erscheinung von

Schmeckt