Dill-Erdäpfel

»Einbrennte Hund«


Rezept Zubereitungszeit Zubereitungszeit: < 45 Minuten

MailFacebookTwitterPinterestDrucken

ZUTATEN FÜR 4 - 6 PERSONEN
 

600 g speckige Erdäpfel
80 g Butter
80 g fein gehackte Zwiebelwürfel
50 g Weizenmehl
125 ml Milch
375 ml Rindsuppe
½ TL fein geriebene, unbehandelte Zitronenschale
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
50 g fein gehackte Essiggurken
3 EL fein gehackter Dille oder glatte Petersilie
2 EL Sauerrahm

ZUBEREITUNG ca. 45 Minuten

  1. Die Erdäpfel waschen, in reichlich Salzwasser bissfest kochen, dann abseihen und schälen. Die Erdäpfel abkühlen lassen, dann in 2 – 3 mm dicke Scheiben schneiden.

  2. Die Butter in einem Topf bei geringer Hitze zerlassen. Die Zwiebeln darin glasig schwitzen, dann das Mehl zugeben und unter ständigem Rühren so lange braten, bis das Mehl »Blasen« wirft. Die Mehlschwitze mit der kalten Milch aufgießen und gut verrühren. Anschließend die Suppe zugeben und die Mehlschwitze gut glatt rühren – am besten mit dem Schneebesen – und einbrennen (8 – 10 Minuten köcheln lassen).

  3. Die Erdäpfelscheiben und den Zitronenabrieb zugeben. Die »Einbrennten Hund« mit Salz und Pfeffer abschmecken und 2 – 3 Minuten sanft köcheln lassen.

  4. Den Topf vom Herd nehmen, die Gurken, den Dille (oder Petersilie) sowie den Sauerrahm untermengen und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

zurück

Zutaten
Zubereitung

Das könnte Ihnen auch schmecken

Ähnliche Rezepte