Radatz Käsekrainer


Ein gebratener Klassiker, der am Würstelstand nicht fehlen darf, ist die Käsekrainer. Die Wurst mit dem Emmentaler, gibt es seit etwa 40 Jahren. Ihre Zubereitung ist eine Wissenschaft, darübersind sich viele „Grillprofi s“ einig.

MailFacebookTwitterPinterestDrucken

ZUBEREITUNG

  1. Die Wurst wird zuerst mit einem so genannten Wurst-Stupfer eingestochen und langsam gebraten.
  2. Die Haut wird mit Fett bepinselt und im Verlauf des Bratens noch bis zu drei weitere Male angestochen. Vor dem Servieren lässt man sie noch drei Minuten in der Pfanne rasten.
  3. So erhält die Käsekrainer das typische „Käsefusserl“, eine köstliche Käse-Kruste.

zurück

Zutaten
Zubereitung