Bratwurstquiche


Rezept Zubereitungszeit Zubereitungszeit: < 60 Minuten

MailFacebookTwitterPinterestDrucken

ZUTATEN für 6 PORTIONEN:

Mürbteig:

  • 250 g Mehl (glatt)

  • ½ TL Thymian (getrocknet)

  • ½ TL Kümmelsamen

  • ½ TL Salz

  • 120 g kalte Butter

  • 1 Ei

Füllung:

  • 2 Packungen RADATZ-Gabelkraut

  • 80 g Creme fraiche

  • 3 Eier

  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt

  • Salz

  • Pfeffer aus der Mühle

  • 6 Kalbsbratwürste

Zubereitung (ca. 2 Stunden, inkl. ½ Stunde Rastzeit des Teiges):

  1. Mürbteig: Mehl mit Thymian, Kümmel und Salz auf einer Arbeitsfläche vermengen, kalte Butter auf der groben Seite der Küchenreibe über das Mehl reiben, Ei und 2 – 3 EL kaltes Wasser zugeben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 mm dick ausrollen und in eine befettete Quicheform (32 cm Durchmesser) einlegen; am Rand etwas andrücken und eventuell überstehende Teigränder abschneiden; Form mit dem Teig ½ Stunde in den Tiefkühler stellen.

  2. Gabelkraut mit Creme fraiche und den Eiern gut vermengen, Knoblauch zugeben und etwas mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

  3. Backrohr auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

  4. Krautmasse in die Form geben. Würstel leicht schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden, auf dem Kraut verteilen und ca. 1 Stunde im Rohr backen; Quiche aus dem Rohr nehmen und ca. 20 Minuten rasten lassen, in Portionen teilen.

Tipp: Quiche am besten am Vortag zubereiten, wenn die Gäste kommen im Rohr bei 180°C ca. 20 – 25 Minuten erwärmen, lässt sich dann besser portionieren.

DAZU PASSEND:
Winterliche, kräftige Blattsalate

zurück

Zutaten
Zubereitung