Grießstrudel

zum Salonbeuschel


Rezept Zubereitungszeit Zubereitungszeit: < 45 Minuten

MailFacebookTwitterPinterestDrucken

ZUTATEN FÜR 4 Portionen (als Beilage)
 

500 ml Milch
½ TL Salz
Muskat (germahlen)
50 g Butter
120 g Weizengrieß
2 Dotter

2 Strudelteigblätter
20 g Butter (flüssig) zum Bestreichen

4 – 5 EL Butterschmalz zum Ausbacken

Küchenkrepp

ZUBEREITUNG 40 Minuten

  1. Milch mit Salz und Butter in einem kleinen Topf aufkochen. Grieß einrieseln lassen und unter ständigem Rühren die Grießmasse so lange kochen lassen, bis sie sich vom Topfboden löst; von der Hitze nehmen und in eine Schüssel umfüllen. Kurz überkühlen lassen.
  2. Dotter nach und nach unterrühren und mit Muskat und eventuell noch etwas Salz abschmecken.
  3. Strudelteigblätter auf ein Küchen-Tuch legen, mit flüssiger Butter bestreichen, die Grießmasse auf den zwei Strudelteigblättern gleichmäßig verteilen, mit einem feuchten Löffel glattstreichen und die beiden Teigblätter zu zwei Strudeln aufrollen. In 6 – 8 cm lange Stücke schneiden.
  4. Butterschmalz in einer Pfanne leicht erhitzen und Grießstrudelstücke darin langsam auf allen Seiten knusprig ausbacken; auf Küchenkrepp abtropfen lassen.


Radatz TIPP

Man kann die Strudeln auch im Ganzen – mit Butter bestrichen – im Rohr bei 180°C (Ober- und Unterhitze) 20 Minuten backen.

Variations-TIPP

Aufgestrichene Grießmasse mit in Butter angerösteten Weißbrotwürfeln bestreuen.

zurück

Zutaten
Zubereitung