Flammkuchen

mit Apfel und Blunzen


Rezept Zubereitungszeit Zubereitungszeit: < 120 Minuten

MailFacebookTwitterPinterestDrucken

ZUTATEN für 4 Personen
 

500 g Blunzen
2 in Scheiben geschnittene Äpfel
3 EL Sonnenblumen- oder Maiskeimöl
4 in Scheiben geschnittene gekochte Erdäpfel (350 g)
2 Becher Crème fraîche (á 125 g)
3 EL frisch geriebener Kren
Salz 
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 geschälte rote Zwiebeln
getrockneter Oregano zum Bestreuen


Für den Flammkuchenboden

200 g glattes Mehl
1 TL Salz
3 EL Sonnenblumen- oder Maiskeimöl
125 ml Wasser
Mehl zum Ausarbeiten
Backtrennpapier


ALS BEILAGE

mit frischem Kren abgeschmecktes Crème fraîche oder marinierter Vogerlsalat

ZUBEREITUNG (ca. 1¾ Stunden)

  1. Für den Flammkuchen das Mehl mit dem Salz in einer Schüssel versieben. Das Öl und das Wasser zufügen und alles rasch in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur rasten lassen.
  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Apfelscheiben darin beidseitig anbraten.
  3. Das Backrohr auf 220°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  4. Die Crème fraîche mit dem Kern verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Den Teig teilen. Jedes Teigstück auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer dünnen, ovalen Platte ausrollen und auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit der Crème fraîche bestreichen und die Apfel- und Erdäpfelscheiben darüber verteilen.
  6. Die Blunzen in Scheiben schneiden. Die Blunzenscheiben über die Apfel- und Erdäpfelscheiben verteilen.
  7. Die Zwiebel in Spalten schneiden und ebenfalls verteilen. Den Flammkuchen im Rohr auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen und heiß servieren.


Tipp

Anstatt der Blunzen kann man auch Leberwurst oder beides gemischt verwenden.


Tipp

Damit der Flammkuchen besonders knusprig wird, die letzten 6 - 8 Minuten bei 120°C nur mit Unterhitze backen.

zurück

Zutaten
Zubereitung