Schweinsragout mit Linsen


Rezept Zubereitungszeit Zubereitungszeit: < 15 Minuten

MailFacebookTwitterPinterestDrucken

ZUTATEN FÜR 4 - 6 Portionen
 

1 kg Schopfbraten
1 Zwiebel (ca. 100 g)
6 Knoblauchzehen
5 EL Öl oder Schmalz
1 EL Kümmel (ganz)
Pfeffer aus der Mühle
Salz
½ l Rindsuppe
5-6 Zweige Thymian oder 2-3 Zweige Bohnenkraut
300 g braune Linsen 
¼ l Rindsuppe
1 Paar scharfe Debreziner (ca. 120 g)
1 EL Öl
3-4 Stängel Petersilie, gehackt

Küchengarn


ALS BEILAGE

Serviettenknödel

ZUBEREITUNG

  1. Fleisch in etwa 2 cm große Würfel schneiden und zugedeckt ½ Stunde bei Zimmertemperatur rasten lassen.

  2. Zwiebel schälen und kleinwürfelig schneiden.

  3. Knoblauch schälen und grob hacken.

  4. Backrohr auf 140°C vorheizen.

  5. Öl oder Schmalz in einem großen Topf erhitzen, Kümmel zugeben und darin kurz anrösten; Fleischwürfel dazugeben und auf allen Seiten anbraten. Anschließend Zwiebel und Knoblauch zufügen und ebenfalls mitbraten.

  6. Alles solange braten, bis der entstandene Fleischsaft zur Gänze verkocht ist, erst dann mit Suppe aufgießen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

  7. Thymian- oder Bohnenkrautstängel mit Küchengarn zusammenbinden, zum Ragout geben und zugedeckt im Backrohr bei 140°C ca. 30 Minuten schmoren.

  8. Linsen waschen, gut abtropfen lassen, zum Ragout geben, mit Rindsuppe auffüllen und etwa weitere 40-50 Minuten schmoren.

  9. Ragout aus dem Rohr nehmen, Kräuter entfernen, eventuell etwas Flüssigkeit zugeben (wenn die Linsen zu viel aufgesaugt haben) und kurz rasten lassen

  10. Debreziner in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden, Öl in einer Pfanne erhitzen, Wurst darin kurz anbraten und unter das Schweinsragout mengen.

  11. Schweinsragout auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Petersilie bestreuen.


TIPP

Das Gericht eignet sich auch gut zum Tiefkühlen.

zurück

Zutaten
Zubereitung