Rindsroulade

mit Zwiebel-Zwetschkenfülle


Eine winterliche Variante der klassischen Wiener Rindsroulade mit einer Fülle aus roten Zwiebeln und getrockneten Zwetschken.

MailFacebookTwitterPinterestDrucken

ZUTATEN für 4 Personen
 

4 Rostbratenscheiben (à 180 g)

Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Dijon Senf
8 Scheiben Schwarzwälderschinken


Für die Fülle

2 EL Olivenöl
400 g feinnudelig geschnittene rote Zwiebeln
2 EL Koriandersamen
15 Stück getrocknete, gewürfelte Zwetschken
375 ml Rotwein
1 zerriebene, getrocknete Chilischote
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Küchengarn
Mehl zum Wenden
3 EL Olivenöl


Für die Sauce

1 fein gehackte Zwiebel
100 g grob geraffelte Karotte
100 g grob geraffelte Sellerieknolle
2 EL Tomatenmark
250 ml Rotwein
250 ml Rindsuppe
3 Wacholderbeeren


ALS BEILAGE

Teigwaren oder Erdäpfelnudeln

ZUBEREITUNG

  1. Die Rostbratenscheiben plattieren, beidseitig salzen und pfeffern, auf einer Seite mit Senf bestreichen und mit zwei Schinkenscheiben belegen.
  2. Für die Fülle das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Korianderkörner darin anrösten, den geschnittenen Zwiebel zugeben und 4-5 Minuten mitrösten; die Zwetschken zufügen, mit dem Wein ablöschen, die Zwiebeln solange dünsten, bis die ganze Flüssigkeit verkocht ist und die Zwiebeln weich sind; von der Hitze nehmen und mit Chili, Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Masse auf den Schnitzeln verteilen, die Seitenlängen einschlagen, eng einrollen und mit Küchengarn binden.
  4. Die Rouladen in Mehl wenden.
  5. Das Öl in einem breiten Topf erhitzen, die Rouladen auf allen Seiten anbraten und aus dem Topf nehmen.
  6. Für die Sauce die Zwiebeln und das Gemüse im Bratrückstand anrösten, das Tomatenmark zugeben, kurz mitrösten, mit dem Wein und der Suppe aufgießen, das Lorbeerblatt und die Wacholderbeeren zugeben, die Rouladen in die Sauce einlegen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 35-40 Minuten köcheln lassen.
  7. Die Rouladen aus der Sauce nehmen, den Bindfaden entfernen und kurz rasten lassen.
  8. Die Sauce mit dem Pürierstab kurz durchmixen – es sollten noch Gemüsestücke zu sehen sein – mit Salz und Pfeffer abschmecken, eventuell noch etwas einkochen lassen und die Rouladen mit der Sauce anrichten.

zurück

Zutaten
Zubereitung