Kaninchenkeulen

in Parmesan-Kräuter-Panier mit Zitronenrahm


Ausgelöste zarte Kaninchenkeule in Parmesan-Kräuter-Panier goldbraun gebacken, begleitet von erfrischenden Zitronenrahm.

MailFacebookTwitterPinterestDrucken

ZUTATEN für 4 Personen
 

4 (á ca. 250 g) Kaninchenkeulen
Salz
250 g Semmelbrösel
4 EL grob gehackte Petersilie
100 g geriebener Parmesan
3 Eier
120 g glattes Mehl
500 g Butterschmalz oder
500 ml Sonnenblumen- oder Maiskeimöl


Für den Zitronenrahm

3/8 l Sauerrahm
½ TL abgeriebene Zitronenschale
1 EL Olivenöl
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Küchenkrepp

ZUBEREITUNG:

  1. Von den Kaninchenkeulen die Reste vom Rückgrat wegschneiden und die großen Knochen auslösen.
  2. Die Fleischteile salzen.
  3. Die Semmelbrösel mit der Petersilie und dem Parmesan in einer Schüssel gut vermengen.
  4. Die Eier gut verquirlen.
  5. Das Fleisch zuerst in Mehl wenden, dann durch die verquirlten Eier ziehen und dann zum Schluss in der Bröselmischung wenden.
  6. Das Butterschmalz oder das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kaninchenteile bei mittlerer Hitze etwa 10 - 12 Minuten backen. Auf Küchenkrepp abtropfen und 3 - 4 Minuten rasten lassen.
  7. Für den Zitronenrahm den Sauerrahm mit der Zitronenschale und dem Olivenöl verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Die gebackenen Kaninchenstücke mit dem Zitronenrahm anrichten.

zurück

Zutaten
Zubereitung