Geschmorte Kanichenkeulen

mit Zwetschken & Zimt


Rezept Zubereitungszeit Zubereitungszeit: < 60 Minuten

MailFacebookTwitterPinterestDrucken

Zutaten für 4 Personen

 

  • Kanichenkeulen                                                 4 (á 230 g)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Sonnenblumen- oder Maiskeimöl                      6 EL
  • fein gewürfelte Zwiebel                                      100 g
  • kleinwürfelig  geschn. Wurzelwerk                    150 g
  • (Karotten, Petersilienwurzel)
  • Paradeismark                                                        2 EL
  • Mehl                                                                      1 El
  • kräftiger Rotwein                                                 250 ml
  • Rindsuppe oder Wasser                                       125 ml
  • Kleine Zimtstange                                                1
  • Neugewürz                                                            5
  • Gewürznelken                                                       2
  • schwarze Pfefferkörner                                       5
  • getrocknete, geviertelte Zwetschken              120 g
  • Zwetschkenbrand                                               4 cl

Zubereitung

  1. Die Keulen etwa 1 Stunde vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen.
  2. Das Backrohr auf 160°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  3. Keulen mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. 4 EL Öl in einem Bräter erhitzen, die Keulen  darin rundherum anbraten und dann aus dem Bräter nehmen.
  5. Das restliche Öl zum Bratrückstand in den Bräter geben, die Zwiebelwürfel und das Wurzelwerk 2 – 3 Minuten darin abraten, das Paradeismark und das Mehl zugeben, kurz mitbraten, mit dem Wein sowie der Suppe oder Wasser aufgießen und die Gewürze,Zwetschken sowie Schnaps  zugeben und alles einmal aufkochen lassen.
  6. Die Keulen in die Sauce einlegen und im Rohr zugedeckt etwa 45 Minuten schmoren.  Keulen während der Garzeit ein bis zweimal in der Sauce wenden.
  7. Bräter aus dem Rohr nehmen, Sauce eventuell nochmals mit Salz abschmecken, alles Zugedeckt etwa 10 Minuten rasten lassen.

 

Als Beilage: Cremige Polenta, Erdäpfelgnocci

zurück

Zutaten
Zubereitung