Sauerkrauteintopf mit Geselchtem


Ein typischer Eintopf, wie er früher um diese Zeit fast alltäglich war und heute leider kaum noch zu finden ist. Dabei spendet gerade das Kraut diese bekömmliche Säure, der Erdapfel sorgt für die Bindung.

Rezept Zubereitungszeit Zubereitungszeit: < 15 Minuten

MailFacebookTwitterPinterestDrucken

ZUTATEN FÜR 4-6 PORTIONEN

  • 1 große Zwiebel (ca. 160 g)
  • 5 Knoblauchzehen
  • 2 rote Paprikaschoten (à 180 g)
  • 4 EL Öl
  • 3 EL Paprikapulver (sü.)
  • 1 TL Paprikapulver (scharf)
  • 1 l Rindsuppe
  • 800 g roher Selchschopfbraten
  • 500 g mildes Sauerkraut
  • 1 großer, mehliger Erdapfel (ca. 200 g)
  • 1 TL Majoran, getrocknet
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
  • 5-6 EL Sauerrahm

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und kleinwürfelig schneiden.
  2. Knoblauch schälen, grob hacken.
  3. Paprikaschoten halbieren, putzen, waschen und in dünne Streifen schneiden.
  4. Öl in einen großen Topf geben, erhitzen und Zwiebel sowie Knoblauch darin anrösten.
  5. Paprikastreifen zugeben und kurz mitrösten.
  6. Beide Paprikapulversorten beifügen, alles gut durchmengen und sofort mit Rindsuppe aufgießen.
  7. Fleisch in etwa 3 cm große Würfel schneiden, in den Paprikaansatz geben und bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten zugedeckt kochen lassen.
  8. Sauerkraut gut durchschwemmen, ausdrücken, eventuell etwas grob hacken und zu den Selchripperln geben.
  9. Erdapfel schälen, fein raffeln und ebenfalls unter den Eintopf mengen. Majoran darüber streuen und alles etwas pfeffern. Zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 40 Minuten dünsten.
  10. Eintopf von der Hitze nehmen, mit Salz und eventuell nochmals mit Pfeffer abschmecken.
  11. Auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit einem Esslöffel Sauerrahm garnieren.

Tipp: Anstatt des „Gselchtem“ kann man auch in Rippen geschnittene Selchripperl verwenden.

DAZU PASSEND:
Salzkartoffeln

zurück

Zutaten
Zubereitung