Messen Sie auch schon die

KERNTEMPERATUR?

Das Messen der sogenannten Kerntemperatur (das ist die Temperatur im Mittelpunkt des Fleischstückes) ist die sicherste Methode festzustellen, ob der Braten durch oder das Steak medium ist. Daher gilt: Erst messen, dann essen!

JETZT IST DER OFEN ABER AUS

Der Kerntemperaturen-Trick verrät wann der Braten fertig ist.
Das Messen der sogenannten Kerntemperatur (das ist die Temperatur im Mittelpunkt des Fleischstückes) ist die sicherste Methode um diese Frage zu beantworten. Viele Faktoren, wie die Temperatur des Fleisches bei Bratbeginn, der Durchmessser und die tatsächlich erreichte Temperatur im Backrohr (es gibt Abweichungen von bis zu 20°C zwischen eingestellter und erreichter Temperatur!) machen eine seriöse Zeitangabe bei Rezepten fast unmöglich. Deshalb einfach Bratenthermometer an der dicksten Stelle schräg in das Fleisch stecken. Die Spitze des Thermometers soll genau in der Mitte liegen. Das hitzebeständige Radatz-Bratenthermometer kann während der gesamten Bratzeit im Backrohr bleiben!

 

 Allgemeine Kerntemperaturen

 

Sanftes Garen

Braten

Schmoren


 

Backrohr

zarte, magere
Teilstücke

80–100°C

magere & leicht durchzogene
Teilstücke

120–160°C

herzhafte, durchzogene
Teilstücke

120–140°C

Kalb 67°C 67–70°C 80°C
Rind 57–67°C 70–75°C 80°C
Schwein 67°C 75–80°C 80°C
Wild 67°C 65–70°C 75–80°C
Geflügel 76–80°C 79–85 °C 75–80°C
Lamm 67–70°C 70–80 °C 80°C

 


In 3 einfachen Schritten

SANFTES Turbogrillen

null

1. AM VORTAG Marinieren und würzen.

Marinieren und würzen Sie Ihre Koteletts, Steaks und Spieße rechtzeitig. Die Marinade braucht Zeit, um in das Fleisch einzudringen und so ihre geschmackvolle Wirkung zu tun.
Das Fleisch aus der Marinade nehmen und mit einem Küchentuch abtupfen. Würstel mit etwas Öl bestreichen.

2. Eine STUNDE VOR DEM GRILLEN:

Das Backrohr auf 60°C vorheizen. Achtung: Nicht immer hat Ihr Backrohr tatsächlich die Temperatur, die angezeigt wird. Deshalb vorher mit einem in den Innenraum gelegten Bratenthermometer überprüfen, welche Temperatur Sie wirklich erreichen.

 

 

null

3. 45 Minuten vor dem Grillen

Fleisch, Würstel usw. ins vorgeheizte Backrohr geben.
Wenn Sie die Bleche mit Backtrennpapier auslegen, ersparen Sie sich nachher lästige Reinigungsarbeiten! In diesen 45 Minuten nimmt das Grillgut ganz „sanft“ die Backrohrtemperatur an, es gart quasi vor. Dabei kann etwas Fleischsaft austreten und sich das Fleisch auch schon ganz leicht verfärben, nicht erschrecken, das ist normal und ein Zeichen dafür, dass es funktioniert.

Das Grillgut direkt vom Blech auf den Grill geben und bei großer Hitze auf beiden Seiten bräunen. Das dauert je nach Hitze maximal 1–2 Minuten auf jeder Seite. Ein paar Rosmarinzweige im Grillfeuer tun das Ihre und geben ein ganz wunderbares Aroma. Das heißt, Sie haben in 4 Minuten eine ganze Grillladung genussfertig „turbogegrillt“.

 

 

Tage

Stunden

Minuten

Sekunden

bis zur nächsten Erscheinung von

Schmeckt