Hier gehts weiter

Thanksgiving

Das wichtigste amerikanische Familienfest findet in den letzten Jahren auch in unseren Breiten immer mehr Anhänger. Löst Halloween vor allem bei den Jungen und Jüngsten mit den damit verbundenen Süssigkeiten und Kostümierungen Begeisterung aus, ist Thanksgiving für Viele ein willkommener Anlass Familie und Freunde zum traditionellen Truthahnessen einzuladen und zu versammeln.

Ähnlich unserem Erntedankfest, das wir je nach Region und Anbaugebiet im September und Oktober feiern, wird an Thanksgiving schon seit dem 16. Jahrhundert für die Gaben der Natur gedankt. Abraham Lincoln setzte 1863 den letzten Donnerstag im November als Thanksgiving-Tag fest.

Im Zentrum des Familienessens steht der gebratene, gefüllte Truthahn um den sich eine Vielzahl an Beilagen und Saucen schart. Der Truthahn war schon für die indianische Bevölkerung Amerikas ein wichtiger Eiweißlieferant und darauf bezieht sich wohl die früher auch bei uns übliche Bezeichnung „Indian“.

In unserer Rezeptsammlung finden Sie ein vielfach bewährtes Rezept für den gefüllten Truthahn und als Minivariante die gefüllte Truthahnkeule.

Schnell und gut als Beilage: Erdäpfel- oder Kürbispüree, Kohlsprossen und Cranberry-Sauce.

WeitereStories