Hier gehts weiter

Gutes Kochen im großen Stil

Ein schönes Essen für Zwei zubereiten, ist ja mitunter schon schwierig und zeitaufwendig genug. Aber 3.500 Menschen täglich mit einem Essen zu verwöhnen, ist schon so etwas wie hohe Kunst.

Die Radatz-Küche gilt als eigener Zweig innerhalb der Radatz-Familie: Warenannahme, Kommissionierung, Zubereitung und Auslieferung erfolgen sozusagen in einem abgeschlossenen System. Unser Küchenchef Johann Horvath und seine sieben Mitarbeiter verarbeiten jeden Tag an die 3.000 Kilogramm Lebensmittel zu den beliebten Radatz-Menüs. Für eine Küche ist das recht viel – unsere kleinste Pfanne fasst 150 Liter. Der Tag Beginnt früh in der Radatz Küche: Zwischen halb drei und vier Uhr früh werden die Öfen aufgedreht und die Messer gewetzt. Die Filialen wollen bis spätestens 11 Uhr mit heißen Mittagsmenüs versorgt sein, danach wird für die Firmenmitarbeiter gekocht und in der dritten Runde geht es noch darum, Salate und Suppen für den Verkauf in den Filialen zuzubereiten. Die Herausforderung in der Großküche ist allerdings nicht die Menge, sondern Transport, Hygienestandards und unsere hohen Qualitätsansprüche in jedem Arbeitsschritt sind die Knackpunkte dabei.

Hausmannskost und Wiener Küche – das sind die Favoriten, unabhängig von der Saison!

Die Radatz Menüauswahl ergibt sich aus Kundenwünschen sowie langjähriger Erfahrung unseres Küchenchefs: „Hausmannskost und Wiener Küche – das sind die Favoriten, unabhängig von der Saison. Gulasch-, Bohnen-, Erdäpfel- und Knoblauchsuppe, das sind die totalen Renner – besonders unsere Gulaschsuppe. Bei den Menüs steht Rindfleisch ganz oben – Rost- oder Rinderbraten sind besonders gefragt.“

Doch was natürlich hinzukommt ist der persönliche Geschmack unseres Küchenchefs – denn was ihm nicht schmeckt, will er auch keinem anderen zumuten. Er selbst bezeichnet seinen Geschmack als recht vielfältig und breit gestreut. Privat probiert er so ziemlich jede Spezialität, die sich anbietet, nach dem Motto „ wenn man’s nicht probiert, weiß man nicht wie‘s schmeckt“. Auch das Internet hilft ihm immer wieder Neues zu entdecken. Und wenn die Gerichte alle verkauft und die Kunden zufrieden sind, wissen wir, dass unser Küchenteam gute Arbeit geleistet hat – davon können wir uns jeden Tag überzeugen!

WeitereStories