Hier gehts weiter

Zürcher Geschnetzeltes

  • Zubereitungszeit:
    ca. 20 Minuten

Ein besseres und schnelles Gericht kann es nicht geben: Zürcher Geschnetzeltes ist ein Schweizer Nationalgericht: Die Eidgenossen wissen, wie gut Kalbfleisch, Champignons und Rahm harmonieren. Perfekt dazu ist Rösti, für ganz Eilige geht aber auch Reis.

So wird´s gemacht

ZUTATEN

für 2 Personen:

  • 300 g Kalbsfilet
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Weizenmehl
  • 1 EL Sonnenblumen- oder Maiskeimöl
  • 20 g Butter
  • 1 feine Würfel geschnittene Zwiebel
  • 100 g in feine Scheiben geschnittene Champignons
  • 150 ml Kalbsfond oder Rindsuppe
  • 50 ml Schlagobers
  • ½ TL fein abgeriebene, unbehandelte Zitronenschale
  • 2 EL gehackte Petersilie

ZUBEREITUNG:

  1. Das Fleisch 30 Minuten vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen.
  2. Das Kalbsfilet ½ cm dick blättrig schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl bestreuen.
  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Butter darin aufschäumen. Das Fleisch hineinlegen und von allen Seiten kurz anbraten, dann aus der Pfanne nehmen und warm stellen - am besten im Backrohr 60 °C.
  4. Die Zwiebelwürfel im Bratrückstand anbraten, die geschnittenen Champignons zugeben und 1 - 2 Minuten unter mehrmaligen Wenden mitbraten.
  5. Mit dem Kalbsfond oder der Rindsuppe aufgießen und die Flüssigkeit kurz einkochen lassen.
  6. Den Schlagobers zufügen, nochmals kurz einkochen, das Fleisch in die Sauce einlegen, kurz durchschwenken, die geriebene Zitronenschale hineinrühren, eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Petersilie darüberstreuen und auf vorgewärmten Tellern anrichten.

ALS BEILAGE:
Rösti