Hier gehts weiter

Wiener Schnitzel

  • Zubereitungszeit:
    ca. 30 Minuten

Das beliebteste Gericht der Wiener Küche wird heute am häufigsten aus der Kalbsschale zubereitet. Unsere Großmütter wussten hingegen noch das Schnitzel aus der Nuss oder dem Schluss zu schätzen, Teilstücke, die in fast allen klassischen Kochbüchern der Wiener Küche empfohlen wurden. Probieren Sie Ihr Wiener Schnitzel doch einmal auf diese klassische (und saftige) Art!

So wird´s gemacht

ZUTATEN

für 4 Personen:

  • 800 g Kalbsschnitzel von der Schale
  • 4 Stück doppelt bzw. 8 Stück einfach geschnitten
  • Salz
  • 3 Eier
  • 2 - 3 EL Milch
  • 120 g Weizenmehl
  • 250 g Semmelbrösel
  • 500 g Butterschmalz oder Sonnenblumen- oder Maiskeimöl
  • 4 bzw. 8 Zitronenscheiben
  • Frischhaltefolie
  • Küchenkrepp

ZUBEREITUNG:

  1. Das Fleisch 30 Minuten vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen.
  2. Die Schnitzel auf ein großes Brett legen, mit Frischhaltefolie bedecken und mit der flachen Seite des Fleischklopfers dünn ausklopfen.
  3. Die Schnitzel beidseitig salzen.
  4. Die Eier mit der Milch in einer flachen Schüssel mit einer Gabel kurz verquirlen und leicht salzen. Pro Ei eine halbe Eischale voll Maisöl in die Eier dazumischen.
  5. Die Schnitzel beidseitig mehlieren, durch die verquirlte Ei-Milch-Mischung ziehen und zuletzt in den Semmelbröseln wenden. Die Brösel leicht andrücken.
  6. Das Butterschmalz oder das Öl in einer Pfanne erhitzen. Einige Brösel in das heiße Fett geben, schäumt das Fett, hat es die richtige Temperatur zum Ausbacken.
  7. Jeweils 2 – 3 Schnitzel in das heiße Fett legen und auf beiden Seiten goldbraun backen.
  8. Die Pfanne beim Ausbacken immer leicht schwenken, dadurch souffliert die Panade und wird schön wellig.
  9. Die Schnitzel aus dem Fett nehmen und auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen.
  10. Jedes Schnitzel mit einer Zitronenscheibe auf vorgewärmten Tellern anrichten.

ALS BEILAGE:
Erdäpfelsalat