Hier gehts weiter

Truthahnbrust in Salzlake

Durch das Einlegen in eine würzige Salzlake wird die Truthahnbrust durch und durch gewürzt, besonders saftig und zart. 

So wird´s gemacht

Zutaten

für 4-8 Personen:

  • 1,4 - 2,2 kg Truthahn-Brust mit Haut

 

Für die Salzlake:

  • 1 Zitronne unbehandelt
  • 100 g Salz
  • 65 g Zucker
  • 10 ganze schwarze Pfefferköner
  • 2 TL Chilliflocken (je nach Schärfe)
  • 6 Lorbeerblätter
  • 1 Knoblauchzehe (mit Schale quer halbiert)

ZUBEREITUNG:

Vorbereitung Salzlake:

  1. Zitronenschale dünn mit einem Sparschäler abziehen (ohne weiße Haut), Zitrone halbieren und auspressen.
  2. In einem Topf, Salz, Zucker, Knoblauch, Pfeffer, Lorbeer, Zitronenschale und -saft in 1 Liter Wasser einmal aufkochen und 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln, von der Hitze nehmen, 2 Liter Wasser dazu gießen und vollständig auskühlen lassen.
  3. Fleisch in die Lake legen und 12 bis 24 Stunden im Kühlschrank marinieren. Tipp: Am Besten verwenden Sie einen Tiefkühlbeutel.
  4. Putenbrust aus der Lake nehmen, abtupfen und ca. 2 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen – die Haut soll ganz trocken sein.

Truthahnbrust braten:

  1. Backrohr auf 220°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Einen Bräter auf dem Herd erhitzen, Öl hineingeben, die Trutahnbrust auf der Hautseite 4 – 5 Minuten anbraten, umdrehen und das Bratenthermometer so einstecken, dass die Spitze an der dicksten Stelle ist.
  3. Die Truthahnbrust im Bräter  im oberen Drittel des Backrohr ca. 40-50 Minuten braten, bis eine Kerntemperatur von 67-70°C erreicht ist.
  4. Vor dem Anschneiden  mit Alufolie abgedeckt  10-15 Minuten ruhen lassen.

Schnelle Sauce:

4 EL Olivenöl erhitzen, 4 EL Butter darin aufschäumen, 4 EL gehackte Petersilie zugeben, kurz anrösten, mit 1 EL Zitronensaft ablöschen, salzen und mit etwas abgeriebener Schale von einer unbehandelten Zitrone abschmecken.