Hier gehts weiter

Ritschert - Selchfleischeintopf

  • Zubereitungszeit:
    ca. 2 ¾ Stunden
  • Einweichzeit:
    6 Stunden

So wird´s gemacht

ZUTATEN

für 4 Personen:

  • 120 g kleine weiße Bohnenkerne
  • 120 g Rollgerste
  • 500 g Teilsames oder Selchripperln
  • 3 EL Sonnenblumen- oder Maiskeimöl
  • 1 grob geschnittene Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 schwarze Pfefferkörner
  • 2 Zweige frische Blattpetersilie
  • 2 frische Salbeiblätter
  • 1 kleiner Zweig frischer Liebstöckel
  • 180 g in Würfel geschnittene Karotten
  • 4 Stück, ca. 500 g große, festkochende in Würfel geschnittene Erdäpfel
  • 1 kleine Stange in Ringe geschnittener Lauch
  • 1 Spritzer Apfelessig
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 4 EL gehackte glatte Petersilie

ZUBEREITUNG:

  1. Die Bohnen und die Rollgerste separat über Nacht in kaltem Wasser einweichen.
  2. Das Selchfleisch oder die Ripperl in einen hohen Topf geben, mit ca. 3 l kaltem Wasser auffüllen und bei mittlerer Hitze, ganz sacht wallend kochen – dauert ca. 1 Stunde (bei Selchripperl etwa ½ Stunde länger).
  3. Das Fleisch aus dem Wasser geben und beiseite stellen. Das Kochwasser aufheben.
  4. Das Öl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebel und den Knoblauch darin anrösten und die gut abgetropften Bohnen und die Rollgerste zugeben.
  5. Mit ca. 1½ l vom Kochwasser auffüllen.
  6. Die Pfefferkörner, die Petersilie, den Liebstöckel und die Salbeiblätter zugeben und bei mittlerer Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen.
  7. Das Selchfleisch würfelig schneiden bzw. die Ripperln vom Knochen lösen und klein würfeln.
  8. Nach einer Stunde die Kräuter entfernen.
  9. Die Selchfleisch- Karotten und Erdäpfelwürfel zugeben und weitere 20 Minuten köcheln.
  10. Das Ritschert mit einem Spritzer Essig, Salz und Pfeffer abschmecken, in tiefen Tellern anrichten und mit reichlich Petersilie bestreut servieren.

ALS BEILAGE:
Schwarzbrot