Hier gehts weiter

Lammfilet mit gebratenen Zwiebeln

  • Zubereitungszeit:
    ca. 30 Minuten
  • Ruhezeit:
    30 Minuten

So wird´s gemacht

ZUTATEN

für 4 Personen:

  • 4 Lammfilets à 120 g 
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • frisch gemahlener Koriander
  • 4 EL Olivenöl

Für die Sauce:

  • 40 g Butter
  • 160 g grob gehackte Zwiebeln
  • oder 8 - 10 grob gehackte Schalotten
  • 4 gehackte Knoblauchzehen
  • 3 EL Pinienkerne
  • ca. 300 g halbierte Kirschparadeiser
  • 4 EL Aceto balsamico
  • 125 ml Rindsuppe
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL gehackte Blattpetersilie

ZUBEREITUNG:

  1. Das Fleisch 30 Minuten vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen.
  2. Die Lammfilets mit Salz, Pfeffer und Koriander würzen.
  3. In einer Pfanne Öl erhitzen, darin die Lammfilets auf beiden Seiten etwa 30 Sekunden anbraten. Bei mittlerer Hitze so lange braten, bis sich kleine „Fleischsafttropfen“ auf der Oberfläche des Fleisches bilden (dauert etwa 2 Minuten); Filets wenden und auf der anderen Seite ebenso lange braten.
  4. Die Filets aus der Pfanne nehmen und warm stellen, am besten im Backrohr bei 60 °C.
  5. Für die Sauce das Olivenöl zum Bratenrückstand geben, die Zwiebeln und den Knoblauch darin anrösten, die Pinienkerne zufügen. Die Paradeiserwürfel ebenfalls zugeben, kurz mitrösten und mit dem Aceto balsamico ablöschen. Mit der Suppe aufgießen, alles 1 - 2 Minuten kochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen, von der Hitze nehmen und die frisch gehackte Petersilie zugeben.
  6. Die Lammfilets in Scheiben schneiden und mit der Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Variante: Statt der Lammfilets eignen sich auch kleine Lammkoteletts.