Hier gehts weiter

Gratinierte Fledermaus vom Rind

  • Zubereitungszeit:
    ca. 3 Stunden

So wird´s gemacht

ZUTATEN

für 4 Personen:

  • 1,2 kg Rindsfledermäuse
  • 150 g geputztes Wurzelwerk (Karotten, Sellerie, Petersilienwurzel)
  • 5 schwarze Pfefferkörner
  • Salz

Für die Semmel-Kren-Masse:

  •  2 Stück (120 g) in kleine Würfel geschnittene Semmeln
  • 125 ml Schlagobers
  • 125 ml Milch
  • 5 EL frisch geriebener Kren
  • 3 Eigelb
  • Salz
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Eiweiß
  • 20 g Butter zum Belegen
  • 1 Bund in Röllchen geschnittener Schnittlauch

ZUBEREITUNG:

  1. Das Fleisch mit dem Wurzelwerk sowie den Pfefferkörnern in einen Topf mit etwa 1 ½ l kaltem Wasser geben, etwas salzen und bei mittlerer Hitze etwa 2 ½ Stunden ganz sanft köcheln lassen. Das Fleisch in der Suppe überkühlen lassen.
  2. Für die Semmelmasse die Semmelwürfel in eine Schüssel geben, mit dem Schlagobers, der Milch und 3 – 4 EL der Fleischsuppe übergießen und 15 Minuten ziehen lassen.
  3. Die Semmelmasse mit dem Stabmixer fein zerkleinern, den Kren und die Eigelb untermengen und mit Salz, Muskat und Pfeffer kräftig würzen.
  4. Das Eiweiß zu steifen Schnee aufschlagen und vorsichtig unter die Semmelmasse ziehen.
  5. Das Backrohr auf 250 °C vorheizen.
  6. Das Fleisch in etwa 1 cm dicke Streifen schneiden, in eine Auflaufform legen und mit ca. 250 ml Kochsud übergießen. Die Semmelmasse darüber verteilen, mit Butterflocken belegen und im Rohr auf oberster Schiene etwa 15 Minuten gratinieren.
  7. Die Fledermäuse auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

ALS BEILAGE:
Fisolen und/oder Blattsalat