Hier gehts weiter

Geschmorter Rindsbraten mit Dörrpflaumen und Feigen

  • Zubereitungszeit:
    ca. 4 ½ Stunden
  • Marinierzeit:
    12 Stunden

So wird´s gemacht

ZUTATEN

für 4 - 6 Personen:

  • 1,8 kg Schulterscherzel, Hüferlbraten oder flacher Zapfen
  • 750 ml trockener, kräftiger Rotwein
  • 6 getrocknete Feigen
  • 12 getrocknete Zwetschken
  • 6 Gewürznelken
  • 3 EL Olivenöl zum Einreiben
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 80 g sehr fein gehackter Bauchspeck
  • 2 EL frische Majoranblättchen
  • oder 1 TL getrockneter Majoran
  • 4 EL Olivenöl
  • 80 g in feine Würfel geschnittene Karotte
  • 80 g in feine Würfel geschnittene Zwiebel
  • 80 g in Scheiben geschnittener Staudensellerie
  • 120 g Paradeismark 

ZUBEREITUNG:

  1. Das Fleisch in eine Schüssel legen, mit dem Wein übergießen, die Trockenfrüchte und die Gewürznelken hinzufügen und mindestens 12 Stunden oder über Nacht zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtrocknen, mit dem Öl bestreichen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Marinade zur Seite stellen.
  3. Das Backrohr auf 140°C vorheizen.
  4. Den Speck mit dem Majoran vermengen und das Fleisch damit einreiben.
  5. Das Öl in einem Bräter oder einer großen Kasserolle erhitzen, das Fleisch von allen Seiten anbraten, dann herausnehmen. Das Gemüse in dem Bratrückstand anbraten.
  6. Das Paradeismark hinzufügen, alles durchrühren, mit 250 ml der Marinade aufgießen, die Trockenfrüchte und das angebratene Fleisch zugeben und zugedeckt im Rohr bei 140°C etwa 3 ½ Stunden auf eine Kerntemperatur von 80°C schmoren.
  7. Nach 2 ½ Stunden den Deckel abnehmen, das Fleisch immer wieder mit dem entstandenen Saft übergießen und die restliche Zeit offen weitergaren.
  8. Das fertige Fleisch etwa 20 Minuten in der Sauce ruhen lassen. 
  9. In etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  10. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Zwetschken, den Feigen und dem Schmorgemüse zu dem Fleisch geben.

ALS BEILAGE:
Polenta