Hier gehts weiter

Geschmorte Jarretscheiben

  • Zubereitungszeit:
    ca. 2 ½ Stunden

Die Beinscheiben der Rinderstelze gelten als besonders schmackhaftes und mageres Fleisch. Was beim Kalb auf gut Italienisch "Osso Bucco" genannt wird, heißt beim Rind "Jarret", und wie dieses liebt es kräftige Saucen und intensive Aromen der mediterranen Art.

So wird´s gemacht

ZUTATEN

für 4 - 6 Personen:

  • ca. 1300 g Jarretscheiben (4 Stück)
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Für die Sauce:

  • 2 große Karotten
  • 100 g Stangensellerie
  • 1 große Zwiebel
  • 3 EL Sonnenblumen- oder Maiskeimöl
  • 425 g geschälte Paradeiser aus der Dose
  • 1/4 l kräftiger Rotwein
  • 6 Sardellenfilets
  • 2 Lorbeerblätter
  • 8 Pfefferkörnen
  • 1 kleine Chilischote
  • Salz

ZUBEREITUNG:

  1. Die Ränder der Jarretscheiben mehrmals einschneiden, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und zugedeckt etwa 1/2 Stunde bei Zimmertemperatur rasten lassen.
  2. Das Backrohr auf 150 °C vorheizen.
  3. Für die Sauce die Karotten putzen und kleinwürfelig schneiden. Die Selleriestangen waschen, in etwa 1 cm dicke Ringe schneiden.
  4. Das Öl in einem großen Topf erhitzen, zuerst die Zwiebel kurz anrösten, anschließend das Gemüse zugeben und etwa 3 - 4 Minuten mitrösten. Die Dosenparadeiser zufügen, alles kurz durchmengen und mit dem Rotwein ablöschen.
  5. Die Sardellenfilets grob hacken und mit den Lorbeerblättern und den Pfefferkörnern in den Saucenansatz geben.
  6. Die Chilischote grob hacken oder mit den Fingern grob zerreiben (Achtung: sofort die Hände waschen!), ebenfalls in die Sauce geben und alles auf einmal aufkochen lassen.
  7. Fleischscheiben in die Sauce einlegen und alles zugedeckt im Rohr etwa 2 Stunden schmoren.
  8. Topf aus dem Rohr nehmen und alles etwa 10 - 15 Minuten rasten lassen.
  9. Fleisch mit Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten.

ALS BEILAGE:
Semmel- oder Serviettenknödel