Hier gehts weiter

So wird´s gemacht

ZUTATEN für 4 - 6 Personen:


800 g Hühnerteile (Flügerl und Haxerl)
100 g Wurzelwerk (Karotten, Sellerie, eventuell Petersilienwurzel)
4 schwarze Pfefferkörner
1 Stück, ca. 2 cm geschälter, frischer Ingwer
100 g Suppennudeln
50 g blanchierte Erbsen
Salz
1 Bund fein geschnittener Schnittlauch 

ZUBEREITUNG (ca. 1½ Stunden):

  1. Die Hühnerteile waschen, trocken tupfen, die Haxerl am Gelenk teilen.
  2. Das Wurzelwerk putzen, mit dem Hühnerfleisch in einen Topf geben und mit etwa 1 ½ l Wasser aufgießen. Die Pfefferkörner sowie den Ingwer zugeben und alles bei mittlerer Hitze etwa 1 Stunde weich kochen.
  3. Die Suppe abseihen; das Hühnerfleisch und das Wurzelwerk überkühlen lassen. Das Wurzelwerk klein schneiden, das Fleisch von den Knochen lösen – die Haut weggeben – und ebenfalls klein schneiden.
  4. Die Suppennudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen und abseihen; warm halten.
  5. Die Hühnersuppe einmal aufkochen, das Hühnerfleisch, das geschnittene Gemüse sowie die Erbsen zufügen und alles etwa 10 Minuten ziehen lassen und mit Salz abschmecken 
  6. Die warmen Suppennudeln in tiefen Tellern anrichten, mit heißer Suppe übergießen und mit reichlich Schnittlauch bestreuen.


Zubereitungsvariante - Gebundene Hühnersuppe: 30 g Butter in einem Topf zerlassen, 1 EL Weizenmehl hinzufügen, gut verrühren und einmal aufschäumen. Mit der Hälfte der abgeseihten Suppe aufgießen, gut durchrühren, nochmals aufkochen und die restliche Suppe sowie das geschnittene Gemüse und das Fleisch zugeben. Etwas Schlagobers zur Suppe geben und nochmals kurz erhitzen.

 

Tages Menü
Tagesmenü
Montag, 10.12.2018
Alle Fleischerei Standorte