Rezepte & Videos
Kaninchenkeulen in Senfsauce

ZUBEREITUNG

  1. Die Kaninchenkeulen mit Salz und Pfeffer einreiben und bei Zimmertemperatur zugedeckt etwa 30 Minuten ruhen lassen. Die Kaninchenkeulen dann in Mehl wenden.
  2. Das Backrohr auf 160 °C vorheizen.
  3. Das Öl in einem Brüter erhitzen, die Butter darin aufschäumen und die Kaninchenkeulen von beiden Seiten anbraten. Die angebratenen Kaninchenkeulen aus dem Topf nehmen.
  4. Den Bratrückstand mit dem Weißwein ablöschen und fast ganz einkochen. Mit der Suppe oder dem Fond aufgießen, den Schlagobers, den Senf und die Senfkörner zugeben, alles gut durchrühren (am besten mit dem Schneebesen) und die Sauce zur Hälfte einkochen.
  5. Die Kaninchenkeulen in die Sauce legen und im Rohr zugedeckt etwa 45 Minuten schmoren. Anschließend die Ofentemperatur auf 60 °C reduzieren und die Kaninchenkeulen etwa 20 Minuten "nachziehen" lassen.
  6. Die Kaninchenkeulen mit der abgeschmeckten Sauce auf die vorgewärmten Tellern anrichten.

ALS BEILAGE:
Nockerl und/oder in Butter geschwenkter, mit Zimt, Salz und Pfeffer gewürzter Blattspinat

ZUBEREITUNGSZEIT 1½ Stunden

ZUTATEN für 4 Personen

4 (á ca. 250 g) Kaninchenkeulen
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 EL Weizenmehl zum Wenden
2 EL Sonnenblumen- oder Maiskeimöl
50 g Butter
125 ml trockener, fruchtiger Weißwein
(z.B. Chardonnay)
750 ml Hühnersuppe oder Kalbsfond
250 ml Schlagobers
3 EL Dijon-Senf
1 TL gelbe Senfkörner

Der Burger Burger Buns Alle Videos ansehen

mobile