Rezepte & Videos
Erdäpfelgulasch

Das Erdäpfelgulasch ist eines der schnellste Gerichte in der Wiener Hausmannsküche. Vor allem ist es bei Kindern besonders beliebt. Das könnte an den Würsteln liegen, die bei dieser Speise das Fleisch ersetzen. Wir schlagen Dürre oder Waldviertler für diesen köstlichen Eintopf vor.

ZUBEREITUNG:

  1. Das Öl oder schmalz in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebelwürfel und den Knoblauch darin 2-3 Minuten anschwitzen, dann den Majoran und Kümmel zugeben und kurz mitrösten.
  2. Den Topf vom Herd nehmen, das Paradeismark und das Paprikapulver sowie die Lorbeerblätter und Pfefferkörner hinzufügen und alles gut vermengen.
  3. Den Topf wieder auf den Herd stellen, den Gulaschansatz mit dem Apfelessig ablöschen und der Rindsuppe auffüllen.
  4. Die Erdäpfelstücke dazugeben und das Gulasch bei kleiner Hitze etwa 25-30 Minuten köcheln lassen, bis die Erdäpfel weich sind und der Saft eine sämige Konsistenz hat.
  5. Die Wurst schälen, in etwa 1/2cm dicke Scheiben schneiden, in das Gulasch geben und 5-8 Minuten ziehen lassen.
  6. Das Erdäpfelgulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Sauerrahm servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT
ca. 1 ½ Stunden


ZUTATEN FÜR 4 Personen:

4 EL Schmalz oder Sonnenblumenöl
1 große Zwiebel, kleinwürfelig geschnitten
2 fein geschnittene Knoblauchzehen
1 EL getrockneter Majoran
1 TL Kümmel
1 EL Paradeismark
5 EL Paprikapulver edelsüß
2 Lorbeerblätter
5 schwarze Pfefferkörner
2 EL Apfelessig
1l Rindsuppe
1 kg festkochende, geschälte, geviertelte Erdäpfel
300g Dürre oder andere geräucherte Würste wie z.B. Waldviertler
salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühler
2 EL Sauerrahm

    Der Burger Burger Buns Alle Videos ansehen

    mobile