Rezepte & Videos
Boeuf Stroganoff

Um die Entstehungsgeschichte des Boeuf Stroganoff ranken sich viele Geschichten. Eine davon: Der Koch der vornehmen Petersburger Familie Stroganoff hat es erfunden – dann aber erst in Paris richtig Furore damit gemacht.

ZUBEREITUNG:

  1. Das Fleisch 30 Minuten vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen.
  2. Das Fleisch in etwa ½ cm dicke Streifen (oder blättrig) schneiden und mit wenig Salz und Pfeffer würzen; danach mit dem Mehl bestäuben.
  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Butter zugeben und darin aufschäumen. Das gewürzte Fleisch von allen Seite kurz anbraten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen (am besten im Backrohr bei 60 °C).
  4. Die gehackte Zwiebel in dem Bratenrückstand anbraten, die Champignons zugeben und unter mehrmaligem Wenden 3 - 4 Minuten anbraten.
  5. Mit dem Kalbsfond oder der Suppe auffüllen und die Flüssigkeit etwa 1 - 2 Minuten einkochen lassen.
  6. Die geschnittenen Gewürzgurken sowie den Senf hinzufügen.
  7. Die Crème fraîche unterrühren, die Sauce weitere 1 - 2 Minuten kochen, das gebratene Fleisch in die Sauce geben, alles kurz durchschwenken, eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen und auf vorgewärmten Tellern anrichten.

    Tipp: Wenn Sie das Boeuf Stroganoff für mehr als 2 Personen zubereiten, ist es am besten, das Fleisch in zwei Pfannen bzw. nacheinander zu braten. Ist die Pfanne zu klein, fällt die Temperatur zu stark und das Fleisch brät nicht, sondern beginnt zu kochen.

ALS BEILAGE:
Bandnudeln oder Spätzle

ZUBEREITUNGSZEIT
ca. 30 Minuten

ZUTATEN für 4 Personen:

400 g Rindslungenbratenspitzen
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 TL Weizenmehl
3 EL Sonnenblumen- oder Maiskeimöl
20 g Butter
1 kleine, fein gehackte Zwiebel
100 g in feine Scheiben geschnittene Champignons
250 ml Kalbsfond oder Rindsuppe
50 g in feine Streifen geschnittene Gewürzgurken
1 TL Dijon-Senf
3 EL Crème fraîche














Der Burger Burger Buns Alle Videos ansehen

mobile